Themen
Patientenverfügung
anthrosana-Publikationen
gesundheit aktiv-Publikationen
Hörbücher, Filme
Gesundheit und Krankheit
Pflege, Haus- und Heilmittel
Krisen und Chancen im Lebenslauf
Ernährung, Alltag
Erziehung, Kindheit und Jugend
Zeitfragen und weitere Themen

Shop



Suchen

 

Das Herz im Mittelpunkt

Das Herz im Mittelpunkt

Anthroposophische Kardiologie
zwischen Spitzenmedizin und spiritueller Erweiterung

Christoph Kaufmann
unter Mitwirkung von Michaela Spaar

44 Seiten, farbige Abbildungen,  Nr. 232

10.00 CHF

 

Das Auffallendste am Herzen ist, dass es fortwährend in Bewegung ist. Bei jedem Herzschlag zieht es sich zusammen, um sich wieder auszudehnen – im ständigenWechsel. Das Herz ist zentrales Stauorgan im lebendigbewegten Kreislaufgeschehen des Menschen. Es staut das Blut an, um den rhythmischen Fluss des Blutes zu ermöglichen. Dieses Stauen beziehungsweise Anhalten schafft menschliches Bewusstsein. Damit ist die physische Grundlage für die Ausgestaltung einer menschlichen Persönlichkeit geschaffen.
Die anthroposophische Kardiologie verbindet die klassischen Diagnose- und Therapieformen mit den ganzheitlichen Behandlungsmethoden der Anthroposophischen Medizin. Durch die Kenntnisse der ätherischen Organisation und des Seelisch-Geistigen im Menschen werden hierbei die im Organismus verborgenen Selbstheilungskräfte im Sinne der Salutogenese angeregt und unterstützt.
Der versierte Kardiologe Christoph Kaufmann stellt die möglichen Ursachen, klassischen Diagnoseverfahren, menschenkundlichen Aspekte und anthroposophisch-therapeutischen Behandlungsformen dreier Herzerkrankungen vor: Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen und Koronare Herzerkrankung. Sie ermöglichen den Blick auf das Herz von drei verschiedenen Seiten: als Regulationsorgan auf der physisch-physiologischen Ebene, als Ausgleichsorgan auf der ätherischen Ebene und als Wahrnehmungsorgan auf der seelischen Ebene. Den Abschluss bilden spezielle Übungen für Herzpatienten, welche bestimmte Seelenqualitäten stärken und herzgesundend wirken können.